BO1 Token
preview

Bespeisung Token

Der BO1-Token wird einen stetigen Wertezuwachs erfahren, da er mit jeder auf der Plattform getätigten Transaktion weiter bespeist wird. So werden jeweils 20 Prozent der Transaktionsgebühren und jeweils ein Prozent der durch die Anlage in Assets, Microcredits oder Equity-Token erwirtschafteten Rendite dem Token der BO1 zugeführt.



Handelbarkeit BO1 Token

Einfacher „Wallet zu Wallet“-Übertrag der BO1 Security Token über die Ethereum Blockchain. Die Stuttgarter Börse will den Handel von STOs zulassen. Die ersten Börsen, die den Handel mit Security Token in Deutschland ermöglichen wollen, ist u.a. die Börse-Stuttgart.

Handelbarkeit der BO1 Token über zukünftige Security Token Handelsbörsen und Plattformen geplant.



Blockchain

Die Produkte der Bank of One – das Auto-Invest, die Paydentity und die Equity-Tokenisierung – werden auf der Ethereum-Blockchain betrieben. Somit wird von der dezentralisierten Verwaltung der Daten und des Kapitals, den gesicherten Transaktionen und der Transparenz profitiert. Da die Token den ERC-721 Token Standard erfüllen, können sie in den üblichen Ethereum-Wallets und Custodylösungen mit ERC20-Support komfortabel verwaltet werden. Durch den Automatismus der Ethereum Smart Contracts hält oder verwaltet die BO1 zu keinem Zeitpunkt das Vermögen der Nutzer.

BO1-Produkte setzen auf die Ethereum-Blockchain-Technologie – 
dezentralisiert, transparent und sicher

Das Auto-Invest als automatisierte Geldanlage und die Paydentity als moderne Art der Kapitalbeleihung und des Metascorings wurden europaweit zum Patent angemeldet. Um die entsprechenden Rechte und auch das IP zu sichern, werden sie in einer eigenen Patente-Verwertungsgesellschaft ausgelagert.

Beide Applikationen werden modular entwickelt. Dadurch sind sie, wie auch die Equity-Tokenisierung als Möglichkeit der Sofortkapitalisierung über eine STO Infrastruktur, lizensierbar.

  • Gesicherte Transaktionen
  • Dezentralisierte Datenbank
  • ERC-20 Token Standard
  • Ethereum Smart Contracts